ÖTB-OÖ Leichtathletik Copyright ÖTB-OÖ Leichtathletik
Meeting de Paris, am 30.06.2018 in Paris Es ist geschafft! Bei der letzten Möglichkeit sich für das Diamond League Finale am 31.08.2018 in Brüssel zu qualifizieren, hat Lukas Weißhaidinger Nervenstärke bewiesen. Die Vorzeichen standen nicht allzu gut. Wegen einer Entzündung im Fuß konnte er vor diesem sehr wichtigen Meeting, im Training, keine Würfe machen. Der erste Versuch war gleich ungültig und lies seine Trainer leicht zittern. Im 2. Versuch landete sein Diskus aber erst bei 64,44m. Diese Weite brachten ihn in der Endabrechnung auf Rang fünf und auch der Einzug ins Diamond League Finale war gesichert. Auf den Zweiten, Christoph Harting, fehlten ihm lediglich 36cm. Lukas ist damit der erste Österreicher, der sich für ein Diamond League- Finale qualifiziert hat. EA Meeting de Montreuil, am 19.06.2018 in Montreuil/FRA Carina Horn lief die 100m in 11,23sek und erreichte damit Rang 4. Ihre Reaktionszeit am Start von 0,136sek war die beste des Starter-feldes. Union Leichtathletik Gala (Austrian-Top-Meeting), am 17.06.2018 in Linz Lukas Weißhaidinger gewinnt nach Ried auch in Linz. Unser Diskus-Rekordhalter Lukas Weißhaidinger absolvierte bei der Union LA-Gala in Linz den bereits vierten Wettkampf binnen acht Tagen, den neunten der angelaufenen Freiluft- Saison. Er feierte mit einer Weite von 63,92m den erwarteten Pflichtsieg und nach Ried vor zwei Tagen den zweiten Heimsieg in Oberösterreich: „Ich habe alles versucht, aber im Kopf und auch in den Beinen war ich schon ein bisschen müde. Trotzdem kann ich mit der Weite absolut zufrieden sein. Mit 63,92m kommst du in jedes EM- und WM-Finale“, gab sich Lukas zufrieden. Speedy-Kids-Cup, am 16.06.2018 in Ottensheim Insgesamt 21 Nachwuchsathleten aus unseren Gruppen Gmunden und Taufkirchen waren beim Speedy-Kids-Cup-Auftakt in Ottensheim am Start. Die weiteren Meetings dieser Serie sind in St. Georgen/Gusen, Ebensee und Linz, bevor am 20. Oktober 2018 in der Kornspitz-Trainingshalle das große Finale mit Siegerehrung statt findet. Messe Ried Leichtathletik Meeting (Austrian-Top-Meeting), am 15.06.2018 in Ried/Innkreis Bei seinem ersten Antreten in heimischen Gefilden hat Lukas Weißhaidinger die Erwartungen seiner Fans und auch die des Veranstalters mehr als nur erfüllt. Er holte sich mit 65,55m über-legen den Sieg vor dem Ungarn Robert Sziksai mit 61,10m. Beim lustigen Einlageprogramm „3 gegen Lukas“ haben es von den angetretenen Teams nur drei geschafft (die Weiten der 3 Teammitglieder wurden zusammengezählt) weiter als Lukas zu werfen. Als „Siegesprämie“ gab es für jede dieser drei Gruppen ein Fass Bier von der Rieder Brauerei. IAAF-World-Challenge-Meeting, am 12.06.2018 in Ostrava/CZ Beim Top-besetzten IAAF-World-Challenge-Meeting in Ostrava belegte Lukas Weißhaidinger mit einer Weite von 64,55m Rang vier. Bis zum letzten Versuch lag er auf Rang drei. Im letzten Versuch wurde er noch vom Olympiasieger und mehrfachen Weltmeister Robert Harting um 24 cm überflügelt. Es siegte Weltmeister Andrius Gudzius (LTU/66,30m), zweiter wurde der Welt-Jahresbeste Fedrick Dacres (JAM/65,36 m). IAAF Diamond League, am 10.06. 2018 in Stockholm In Stockholm zeigte sich Lukas wieder in sehr guter Form. Sein bester Versuch landete bei 66,25m. Dies bedeutete Rang fünf bei diesem sehr leistungsstarken Bewerb. Insgesamt warfen nicht weniger als 6 Athleten über 66m. Nach drei Bewerben liegt Lukas zur Zeit auf Rang sieben in der Gesamtwertung. Carina Horn lief diesmal die 100m in 11,29sek und erreichte damit Rang sechs. In der Gesamtwertung der Diamond League liegt Carina derzeit mit 10 Punkten auf Rang sieben. Die acht Besten des jeweiligen Bewerbes dürfen am 31. August 2018 beim Finale in Brüssel starten. IAAF Diamond League, am 7.06.2018 in Oslo Beim nächsten DL-.Start in Oslo am 7. Juni 2018 lief Carina Horn die 100m in 11,22 Sek. Mit dieser Zeit landete sie auf Rang sechs. IAAF Diamond League, am 31.05.2018 in Rom Wegen seiner starken Leistungen auf Teneriffa und in Rehlingen bekam Lukas Weißhaidinger auch Einladungen zu den Diamond-League-Meetings nach Rom, Stockholm und Paris. In Rom warf er starke 64,16m. Diese Weite reichte aber diesmal in der absoluten Weltspitze „NUR“ zu Rang sieben. Pfingstmeeting, am 20.05.2018 in Rehlingen/GER Geplant war zu diesem Termin eigentlich ein kleiner Trainingswettkampf in Pocking/GER. Dann kam kurzfristig die Einladung von Rehlingen, die Lukas Weißhaidinger natürlich annahm. Diese Entscheidung hat sich auf jeden Fall als die Richtige herausgestellt. Startete er anfangs noch sehr holprig in den Wettkampf, so wollte sein Diskus im 3. Versuch nicht zu fliegen auf-hören. 68,57m bedeutete neuerliche Verbesserung seines vor kurzem auf Teneriffa aufgestellten österreichischen Rekordes. Nach einem ungültigen 4. Versuch legte er noch einen super Wurf nach. Mit 68,98m verbessert er nochmals seine persönliche Bestleistung. 4. SVS Wurfaufbaumeeting, am 8.05.2018 in Schwechat Lukas Weißhaidinger bewies beim Meeting in Schwechat, dass er bereits in sehr guter Form ist. Nach zwei ungültigen Versuchen warf er die 2kg Scheibe im dritten Versuch auf 63,67m.  Im 4. Versuch kam dann der „Kracher“. Der Diskus landete erst bei 66,10m. Das ist nur knapp einen Meter hinter seinem von ihm gehaltenen österreichischen Rekord. IAAF Diamond League, am 4.05.2018 in Doha/QAT Die erste Station ihrer Diamond League-Starts war für Carina Horn in Doha/QAT. Carina hat einfach einen super Lauf erwischt und erstmals ihre persönliche Bestmarke unter die 11 Sek Marke geschraubt. Ihre neue Bestmarke steht nun bei 10,98 Sek. Das war in Doha Rang fünf. Lukas Weißhaidinger bereitet sich von 08.- 22.04.2018 in Los Rejalejos/Teneriffa mit seinen Trainern Gregor Högler und Sepp Schopf auf die Wettkampfsaison 2018 mit den Europameisterschaften in Berlin vor.                                                        Während dieses Trainingsaufenthaltes nahm Lukas Weißhaidinger am 15. April an einem Einladungsmeeting in Santa Cruz / Teneriffa (ESP) teil und gewann mit 68,21m den Diskusbewerb. Mit diesem Wurf verbesserte seinen bisherigen ÖLV-Rekord gleich um 97cm und führt damit jetzt die europäische Bestenliste an und liegt auf Rang 3 der Weltrangliste. Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung.     "Das Gefühl war super“, sagte Lukas. „Du merkst den Druck beim Abwurf, siehst den Diskus fliegen und realisierst, dass das gerade ein sehr guter Wurf war. Rekorde kann man nicht planen, die passieren eben.“  Athletix Grand Prix, am 22.03.2018 in Paarl/RSA Nach den nationalen Meisterschaften, entschloss sich Carina an einem sehr gut organisierten Meeting in Paarl teilzunehmen. Leider waren die windigen Bedingungen nicht förderlich für eine schnelle Zeit, dennoch war es ein fantastisches Erlebnis vor ausverkauften Stadion vor heimischen Fans laufen zu dürfen. Das Ergebnis von 11,25sec in einen Gegenwind von -0,5m/s war trotz der Umstände sehr zufriedenstellend, Winterwurf Europacup, am 10.03.2018 in Leiria/POR Lukas Weißhaidinger ist in Leiria in die neue Freiluftsaison gestartet. Mit Rang sechs und der Weite von 61,82m war er voll im Plan. Besonders weil das heuer seine ersten Würfe ins Freie und nicht ins Netz waren. Zusätzlich war dieser Wettkampf noch von sehr schlechten Witterungsverhältnissen beeinträchtigt. Starker Regen und wind störten erheblich und führten auch zu einigen Unterbrechungen. Viele seiner Gegner haben sich schon Wochen vorher im Süden auf diesen Cup vorbereitet. Lukas fährt mit seinen Trainern erst Mitte April zum vorbereitenden Training für den Höhepunkt dieses Jahres im August 2018 nach Teneriffa. LA Hallen Weltmeisterschaften, von 01.- 04.03.2018 2018 in Birmingham/GBR Carina Horn ist mit großen Erwartungen zu diesen Weltmeisterschaften angereist. In ihrem Vorlauf wurde sie hinter Dafne Schippers zweite und qualifizierte sich locker für den Semi-Final-Lauf. Auf Grund ihrer Vorleistungen durfte sie sich auf jeden Fall Hoffnung auf den Finaleinzug machen. Leider lief es aber nicht ganz nach Wunsch. Sie hat das Finale um nur 1/100 Sek. verpasst. In der Gesamtwertung der WM belegt sie Rang elf. Eine ausgezeichnete Platzierung trotz eines verpassten Finaleinzuges. Nationale SA Meisterschaften, am 15.+ 16.02.2018 in Pretoria/RSA Auf der schnellen Heimanlage von Carina wurden die nationalen südafrikanischen Meisterschaften 2018 ausgetragen.                      Die Teilnahme hiermit Pflicht, und eine erste Standortbestimmung für die Freiluftsaison. Im Vorlauf konnte sie mit einem  lockeren Lauf schon mit ausgezeichneten 11,35sec (-2,6m/s) aufwarten. Die äußeren Bedingungen für den Zwischen lauf waren hervorragend (30°, wenig Wind) und deshalb konnte sie mit einem perfekten Lauf, den schon von ihr gehaltenen südafrikanischen Rekord über 100m brechen. Die neue Rekordzeit von 11,03sec (0,0m/s) kommt schon sehr nahe an die für Frauen magische Grenze von 11 Sekunden heran. So früh in der Saison bereits so hervorragende Zeiten laufen zu können ist nicht selbstverständlich und sorgt für neue Motivation im Training. Den Finallauf am nächsten Tag abends konnte Sie mit 11,08sec ihrer viertbesten jemals gelaufenen Zeit für sich entscheiden. Meeting, am 11.02.2018 in Metz/FRA Gestärkt durch ihre Leistungen aus dem letzten Meeting ging Carina in Metz an den Start. Wie schon in Eubonne gewann sie ihren Vorlauf wieder in 7,16sek. Das Finale sollte wieder eine Angelegenheit zwischen Talou und Horn werden. Wie erwarte so kam es schlussendlich auch. Carina konnte sich enorm steigern und bewältigte die 60m in 7,08sek. Dies ist gleichzeitig auch neuer Südafrika Rekord. Aber wieder reichte es nicht zum Sieg. Talou war in 7,07sek. In Ziel und siegte dieses Mal mit 1/100 Sekunde Vorsprung. Meeting Val d`Oise, am 09.02.2018 in Eubonne/FRA Nach den Erfahrungen vom letzten Jahr, in dem Carina zu Gunsten eines langen Aufbaus auf die Hallenwettkämpfe verzichtet hatte, entschloss sie sich in diesem Jahr wieder an Indoor Wettkämpfen, auch im Hinblick auf die Hallenweltmeisterschaften,
Zurück Zurück Startseite Der Verein Die Zeitung online Das Archiv Links Kontakt - Impressum