ÖTB-OÖ Leichtathletik
Copyright ÖTB-OÖ Leichtathletik
Vorschau auf die nächsten Meisterschaften und Wettkämpfe:
        06.05.2018 Staatsmeisterschaften und OÖM Marathon Salzburg         12.05.2018 OÖM Mehrkampf U14 Andorf 26. - 27.03.2018 OÖM U18/U23 und Hindernis aller Klassen Linz-ULC 26. - 27.03.2018 Int. Hallesche Werfertage Halle a.d.Saale (GER)         30.05.2018 OÖM 5000m U20/U23/AK Gmunden         31.05.2018 Liese Prokop Memorial (ATM) St. Pölten         31.05.2018 ÖM Mehrkampf U14 Salzburg-Rif 02. - 03.06.2018 ÖM Mehrkampf U16/U18 Linz-Stadion
Startseite Der Verein Die Zeitung online Das Archiv Links Kontakt - Impressum ältere Berichte ältere Berichte
Lukas Weißhaidinger bereitet sich von 08.- 22.04.2018 in Los Rejalejos / Teneriffa mit seinen Trainern Gregor Högler und Sepp Schopf auf die Wettkampfsaison 2018 mit den Europameisterschaften in Berlin vor.                                                        Während dieses Trainingsaufenthaltes nahm Lukas Weißhaidinger am 15. April an einem Einladungsmeeting in Santa                           Cruz / Teneriffa (ESP) teil und gewann mit 68,21m den Diskusbewerb. Mit diesem Wurf verbesserte seinen bisherigen                       ÖLV-Rekord gleich um 97cm und führt damit jetzt die europäische Bestenliste an und liegt auf Rang 3 der Weltrangliste. Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung.                                                                                                                                                                                  "Das Gefühl war super“, sagte Lukas. „Du merkst den Druck beim Abwurf, siehst den Diskus fliegen und realisierst,                                dass das gerade ein sehr guter Wurf war. Rekorde kann man nicht planen, die passieren eben.“  Athletix Grand Prix, am 22.03.2018 in Paarl/RSA Nach den nationalen Meisterschaften, entschloss sich Carina an einem sehr gut organisierten Meeting in Paarl teilzunehmen. Leider waren die windigen Bedingungen nicht förderlich für eine schnelle Zeit, dennoch war es ein fantastisches Erlebnis vor ausverkauften Stadion vor heimischen Fans laufen zu dürfen. Das Ergebnis von 11,25sec in einen Gegenwind von -0,5m/s war trotz der Umstände sehr zufriedenstellend, Winterwurf Europacup, am 10.03.2018 in Leiria/POR Lukas Weißhaidinger ist in Leiria in die neue Freiluftsaison gestartet. Mit Rang sechs und der Weite von 61,82m war er voll im Plan. Besonders weil das heuer seine ersten Würfe ins Freie und nicht ins Netz waren. Zusätzlich war dieser Wettkampf noch von sehr schlechten Witterungsverhältnissen beeinträchtigt. Starker Regen und wind störten erheblich und führten auch zu einigen Unterbrechungen. Viele seiner Gegner haben sich schon Wochen vorher im Süden auf diesen Cup vorbereitet. Lukas fährt mit seinen Trainern erst Mitte April zum vorbereitenden Training für den Höhepunkt dieses Jahres im August 2018 nach Teneriffa. LA Hallen Weltmeisterschaften, von 01.- 04.03.2018 2018 in Birmingham/GBR Carina Horn ist mit großen Erwartungen zu diesen Weltmeisterschaften angereist. In ihrem Vorlauf wurde sie hinter Dafne Schippers zweite und qualifizierte sich locker für den Semi-Final-Lauf. Auf Grund ihrer Vorleistungen durfte sie sich auf jeden Fall Hoffnung auf den Finaleinzug machen. Leider lief es aber nicht ganz nach Wunsch. Sie hat das Finale um nur 1/100 Sek. verpasst. In der Gesamtwertung der WM belegt sie Rang elf. Eine ausgezeichnete Platzierung trotz eines verpassten Finaleinzuges. Nationale SA Meisterschaften, am 15.+ 16.02.2018 in Pretoria/RSA Auf der schnellen Heimanlage von Carina wurden die nationalen südafrikanischen Meisterschaften 2018 ausgetragen.                      Die Teilnahme hiermit Pflicht, und eine erste Standortbestimmung für die Freiluftsaison. Im Vorlauf konnte sie mit einem                       lockeren Lauf schon mit ausgezeichneten 11,35sec (-2,6m/s) aufwarten. Die äußeren Bedingungen für den Zwischen-                           lauf waren hervorragend (30°, wenig Wind) und deshalb konnte sie mit einem perfekten Lauf, den schon von ihr gehal-                       tenen südafrikanischen Rekord über 100m brechen. Die neue Rekordzeit von 11,03sec (0,0m/s) kommt schon sehr                              nahe an die für Frauen magische Grenze von 11 Sekunden heran. So früh in der Saison bereits so hervorragende                             Zeiten laufen zu können ist nicht selbstverständlich und sorgt für neue Motivation im Training. Den Finallauf am                           nächsten Tag abends konnte Sie mit 11,08sec ihrer viertbesten jemals gelaufenen Zeit für sich entscheiden. Meeting, am 11.02.2018 in Metz/FRA Gestärkt durch ihre Leistungen aus dem letzten Meeting ging Carina in Metz an den Start. Wie schon in Eubonne gewann sie ihren Vorlauf wieder in 7,16sek. Das Finale sollte wieder eine Angelegenheit zwischen Talou und Horn werden. Wie erwarte so kam es schlussendlich auch. Carina konnte sich enorm steigern und bewältigte die 60m in 7,08sek. Dies ist gleichzeitig auch neuer Südafrika Rekord. Aber wieder reichte es nicht zum Sieg. Talou war in 7,07sek. In Ziel und siegte dieses Mal mit 1/100 Sekunde Vorsprung. Meeting Val d`Oise, am 09.02.2018 in Eubonne/FRA Nach den Erfahrungen vom letzten Jahr, in dem Carina zu Gunsten eines langen Aufbaus auf die Hallenwett-                    kämpfe verzichtet hatte, entschloss sie sich in diesem Jahr wieder an Indoor Wettkämpfen, auch im Hinblick auf                                    die Hallenweltmeisterschaften, teilzunehmen. Gleich beim ersten Wettkampf in Frankreich gelang ihr im Vorlauf                                  über 60m mit einer Zeit von 7,16sec eine Verbesserung ihrer persönlichen Bestleistung. Im Endlauf konnte sie                              diese Zeit noch auf beachtliche 7,10sec steigern, nur geschlagen von Marie Josee Talou (IVR). ISTAF Indoor Berlin, am 26.01.2018 in Berlin/GER Starker Auftritt von Lukas Weißhaidinger beim ISTAF Indoor in Berlin! Bereits mit seinem zweiten Wurf kam er auf starke 61,57mund lag vor dem letzten Durchgang auf Platz zwei hinter dem Deutschen Daniel Jasinski (61,86m. Dann kam aber Robert Harting mit seinem letzten Versuch auf 62,32m und setzte sich vom dritten Platz an die Spitze. Doch dann kam Lukas Weißhaidinger, im letzten Versuch bewahrte er die Nerven und warf mit 63,91m die Tagesbestweite! SIEG! Gesamtsiegesehrung Speedy-Kids-Cup 2017, am 25.11.2017 in Linz/Trainingshalle Mit einer ganz speziellen Siegesehrung hat der OÖLV beteiligten Athleten ein tolles Geschenk gemacht. Bei einem gemein- samen Training mit unseren oberösterreichischen Leichtathletik-Stars, wie etwa Verena Preiner und Philipp Kronsteiner, durften die jungen Sportler die neue “Original Kornspitz Leichtathletik-Zentrum Sportland Oberösterreich”-Trainingshalle ausgiebig “testen”, bevor es zur eigentlichen Siegerehrung ging. Sechs Athleten des ÖTB-OÖ LA waren dazu eingeladen: Tobias Lemmerer (Erster U12), Maximilian Prüwasser (Vierter U10), Marei Noska (Vierte U10), Maxie Harringer (Sechste U10), Laura Erhard (Zehnte U10), und Louise McDonald (Zehnte U12). Nach der Ehrung wurde die Autogrammjagd auf die anwesenden LA- Vorbilder eröffnet, Vereinskollege Lukas Weißhaidinger war auch da und nahm sich gerne und ausgiebig Zeit für die jungen Athleten. Zum Abschluss lud der OÖLV zum Schnitzelessen, das natürlich gerne angenommen wurde. Speedy-Kids-Cup Gesamtwertung 2017: (Die 3 besten Wertungen) Marei Noska wU10   4. 6831 Pkt Maxie Harringer wU10   6. 5277 Pkt Laura Erhard wU10 10. 4331 Pkt Valerie Zwachte wU10 12. 3953 Pkt (2 W) Sophie Badenfeld wU10 13. 3937 Pkt Annika Höllwerth wU10 16. 3471 Pkt Ines Rossdorfer wU10 19. 2658 Pkt (2 W) Emma Fischer wU10 27. 1561 Pkt (1 W) Lousie McDonald wU12 10. 8840 Pkt Lea Rossdorfer wU14 21. 6242 Pkt (2 W) Paulina Paschl wU14 43. 2483 Pkt (1 W) Theo Quirchmair mU8 13.   735 Pkt (1 W) Maximilian Prüwasser mU10   4. 6776 Pkt Bastian Schachl mU10 11. 2105 Pkt (1 W) Noah Diesenberger mU10 19. 1587 Pkt (1 W) Tobias Lemmerer mU12   1. 9719 Pkt Arthur Zwachte mU14 13. 4015 Pkt (2 W) Moritz Aichinger mU14 21. 2767 Pkt (1 W) Wir gratulieren jedem Einzelnen zu den tollen Leistungen. Besonders zu erwähnen ist Tobias Lemmerer, der die Klasse männliche U12 sogar gewonnen hat Speedy-Kids-Cup, am 30.09.2017 in Linz Der ULC-Linz hat das Speedy-Kids-Cup Finale durchgeführt. Das herrliche Herbstwetter trug sicher auch seinen Teil zum großen Starterfeld bei. Mit 14 Kids aus den Gruppen von Gmunden und Taufkirchen war unser Verein stark vertreten. Neben den Betreuern waren erfreulicher Weise auch viele Eltern anwesend und durften sich mit ihrem Nachwuchs über die guten Leistungen freuen. Ergebnisbericht: Marei Noska wU10   2. 2446 Pkt Maxie Harringer wU10   8. 1795 Pkt Laura Erhard wU10 14. 1566 Pkt Emma Fischer wU10 15. 1561 Pkt Ines Rossdorfer wU10 16. 1420 Pkt Sophie Badenfeld wU10 17. 1194 Pkt Annika Höllwerth wU10 19. 1165 Pkt Lousie McDonald wU12   7. 2967 Pkt Lea Rossdorfer wU14 11. 3131 Pkt Paulina Paschl wU14 17. 2483 Pkt Maximilian Prüwasser mU10   4. 2215 Pkt Bastian Schachl mU10   6. 2105 Pkt Noah Diesenberger mU10 10. 1587 Pkt Tobias Lemmerer mU12   3. 3187 Pkt Österr. Meisterschaften U16, am 10.09.2017 in Amstetten Karolina Schauer durfte auf Grund ihrer sehr guten Leistung bei den OÖ U16 Meisterschaften auch bei den Österr. Meisterschaften starten. Karo war mit ihrer Leistung selbst nicht ganz zufrieden. Mit 32,61m und Rang 11 braucht sie sich aber nicht verstecken. Bis zum Beginn der neuen Saison wird sie sicher einen Schritt nach vorne machen und im nächsten Jahr ganz vorne mitmischen. OÖ Meisterschaften U16, am 02.09.2017 in Steyr Mit Karolina Schauer und Adrian Gahbauer waren 2 Jugendliche vom Turnverein Taufkirchen für unseren Verein am                          Start. Gleich bei ihrem ersten großen Wettkampf hat sich Karo sehr gut geschlagen. Sie hat den 400 g Speer auf                        35,12m geworfen und damit den ausgezeichneten dritten Rang erreicht. Dies bedeutete auch, dass sie das Limit für                               die Österr. Meisterschaften geschafft hatte. Adrian ist über 3.000m an den Start gegangen. Er lief diese Strecke erstmals in einem Wettkampf mit Spikes und                    zeigte ein großes Kämpferherz gezeigt. Mit der Laufzeit von 10:56,59min wurde er vierter. Memorial Edo Benedetti, am 29.08.2017 in Rovereto (ITA) Von Berlin ging es für Lukas mit dem Flugzeug weiter nach Italien, wo er in Rovereto seinen letzten Wettkampf in dieser schon sehr langen Saison bestritt. Als dritter war er wieder auf dem Siegerfoto und trat anschließend  - endlich - seinen wohlverdienten Urlaub an.   IAAF World Challenge, am 29.08.2017 in Zagreb (CRO) Letzter Start für Carina Horn auf europäischem Boden, dann ging es wieder in ihre Heimat Südafrika zurück. Im 100m Lauf belegte sie mit 11,44sek Rang sechs. ISTAF Meeting, am 27.08.2017 in Berlin Lukas Weißhaidinger wurde von Sepp und Gerti Schopf mit dem Auto von Bad Köstritz zum Meeting nach Berlin chauffiert. Leider war er körperlich immer noch geschwächt und konnte seinen Sieg vom Vorjahr nicht wiederholen. Aber mit seiner Leistung und mit Rang sieben durfte er zufrieden sein. Immerhin ließ er Olympiasieger Christoph Harting hinter sich.