ÖTB-OÖ Leichtathletik
Copyright ÖTB-OÖ Leichtathletik
Vorschau auf die nächsten Meisterschaften und Wettkämpfe:
        29.04.2017 OÖM Straße 10km: AK, U23, U20, Masters / 5km: U18 Attnang         07.05.2017 Robert-Granzer-Gedächtniswettkampf Traun         19.05.2017 OÖM 5000m: AK, U23, U20 Gmunden         25.05.2017 ATM Union-Leichtathletik-Gala Linz, Union Landeszentrum 27. - 28.05.2017 OÖM U23, U18 / Hi alle Klassen / Langstaffeln U14 Ried         04.06.2017 ÖM Berglauf Bludenz 10. - 11.06.2017 ÖM Mehrkampf U16, U18 Wien, LAZ         11.06.2017 OÖM Berglauf: AK, U20, U18, Masters Bad Ischl         15.06.2017 ÖM Mehrkampf U14 Wien, LAZ
Startseite Der Verein Die Zeitung online Das Archiv Links Kontakt - Impressum ältere Berichte ältere Berichte
Wurf-Europacup am 11.03.2017 in Las Palmas Sieg und WM-Limit für Lukas Weißhaidinger. Mit einer Weite von 65,73m holte sich Lukas Weißhaidinger nicht nur überlegen den Sieg im Diskuswurf                                beim Europacup der Werfer in Las Palmas (ESP), sondern überbot damit auch das geforderte WM-Limit                               von 65,00m deutlich. Gleich von Beginn an setzte Österreichs Leichtathlet des Jahres seine Gegner auf                                             Gran Canaria unter Druck. Mit einer beeindruckenden Serie (63,07-64,36-62,11-65,73-64,38-64,79) lag er von                            Beginn an an der Spitze des Feldes und gab die Führung bis zuletzt nicht mehr ab. Ein Maßstab für die Leistung                                die Lukas abgeliefert hat: Vier seiner Würfe waren weiter als der beste Wurf des zweitplatzierten, des Litauers                                  Andrius Gudžius (64,18m). Dieser Sieg war auch der erste Sieg eines österreichischen Athleten in der Geschich-                         te dieser Wettkampfserie (bisher 2. Platz Gregor Högler im Speerwurf 2001) und eine tolle Ausgangslage für die                            kommenden Wettkämpfe, unter anderem die Diamond League mit dem Auftakt in Shanghai (CHN). Erfreulicher Nebeneffekt: Mit dieser grandiosen Leistung liegt Lukas Weißhaidinger nach diesem Bewerb auf Rang 3 der Weltrangliste. Trainingslager Lukas Weißhaidinger vom 06. 03. - 18. 03. 2017 in Teneriffa Die Trainingsgemeinschaft „Lukas, Gregor und Sepp“ entfloh in wärmere Gefilde, um sich gezielt auf die Weltmeisterschaften in London vorzubereiten. Als Höhepunkt, am Ende der ersten Woche, war die Teilnahme am Wurf- Europacup in Las Palmas auf Gran Canaria geplant. Das gesamte Trainingsprogramm der ersten Woche war daher auf diese Teilnehme am Wurf-Europacup ausgerichtet. In Woche zwei ging es weiter mit vollem Programm. Unser „Erfolgstrio“ konzentrierte sich dabei ganz auf den Aufbau für die Teilnahme an den Leichtathletik-Weltmeisterschaften, die im August in London ausgetragen werden. Ehrungen Austrian Athletics Awards 2016 am 20. 02. 2017 im Grand Hotel in Wien Nächste große Auszeichnung unseres Diskus-Champions. Der                                                                                                                 Österreichische Leichtathletikverband (ÖLV) vergab im Wiener                                                                                                         Grand Hotel in einer stimmungsvollen Gala die „Austrian                                                                                                                       Athletics Awards 2016“.  Da Lukas Weißhaidinger an diesem                                                                                                                          Tag seinen 25. Geburtstag feierte erhielt er neben der Auszeich-                                                                                                        nung als „Athlet des Jahres 2016“ eine Torte überreicht und die Anwesenden sangen ein Geburtstagsständchen. Lukas’ Kommentar zu dieser Auszeichnung: „Es ist einfach Klasse, dass ich den Preis schon zum zweiten Mal                             gewinnen konnte. Es ist schön, einmal zurückblicken zu können, da man ja sonst den Fokus immer auf die Zukunft richtet. Der Award ist eine Bestätigung für ein erfolgreiches Jahr 2016“. 4. ISTAF Indoor Berlin am 10. 02. 2017 Mercedes-Benz-Arena Lukas Weißhaidinger nahm an seinem ersten Hallenwettkampf im Diskuswurf teil. Unser                                                     Diskus-Olympionike gab sich bei dem als Olympia-revanche deklarierten Meeting keine                                                       Blöße. Mit 62,23m belegte er in diesem Top Feld Rang drei. Zur Vorbereitung auf dieses                                                       Meeting verbrachte Lukas mit Gregor Högler ein paar Trainingstage auf Teneriffa. Sepp                                                                    Schopf reiste direkt nach Berlin um das Erfolgstrio zu vervollständigen. Trainingslager Carina Horn vom 22. 01. - 08. 02. 2017 in Teneriffa Aufgrund der geschlossenen Trainingshalle in Linz musste gezwungenermaßen eine andere Trainingsstätte gefunden werden. Als Ziel wurde das beliebte Teneriffa (Playa de Las Americas) gewählt. Das angenehme Klima und                  das beständig warme Wetter, konnten gut genutzt werden, um eine hochwertige Grundlage für die Freiluft-             saison zu legen. Die Trainingsbedingungen wie Bahn und Kraftkammer entsprachen den Vorstellungen. Die     Leistungen entwickelten sich sehr vielversprechend auch aufgrund der sehr guten Regenerations- und          Massagemöglichkeiten. Das Hotel (Zentral Center) war ebenfalls mehr als ausreichend für unsere Anforder-            ungen. Alles in allem waren wir hier sehr gut aufgehoben und wir hoffen hier wieder die Möglichkeit eines Trainingslagers zu haben. OÖ Meisterschaften U18 / U20 am 21. 01. 2017 in Linz/Tipsarena Locker qualifizierte sich David Göttlinger im 1. Vorlauf über 60m mit der Laufzeit von 7,15sek für den Finallauf.               Im Finale lief es für ihn aber nicht zufriedenstellend. Mit seiner Laufzeit von 7,22sek belegte er letztendlich Rang         drei. Für seine sportliche Zukunft hat er die künftige Zusammenarbeit mit unserem Sprint Coach Rainer Schopf     gesucht. Leider verletzte sich David vor dem ersten gemeinsamen Training. Inzwischen ist David auf dem Weg             der Besserung und die Beiden arbeiten intensiv am Wiederaufbau. OÖ Meisterschaften Mehrkampf U14-U18 am 14. 01. 2017 in Linz/Tipsarena Im Rahmen dieser Meisterschaften gelang David Göttlinger mit der Zeit von 7,10sek ein guter Einstieg in die Hallensaison 2017. OÖ Sportlerwahl des Jahres 2016                                                                                                                                          Lukas Weißhaidinger wurde am 23. November im Palais Kaufmännischer                                                                                   Verein in Linz zum OÖ Sportler des Jahres 2016 gekürt. Luky war bei                                                                                         den Herren die klare Nummer eins (103 Punkte), erster Verfolger Ski-                                                                                        Ass Vincent Kriechmayr (81 Punkte). Foto: PLOHE                                                                                                                                                                                            Drei Tage später folgte die „Krone Sport Gala“ im Linzer Design Center                                                                                                und wieder stand unser Luky im Rampenlicht. Lotterien-Gala „Nacht des Sports“ am 27.10.2016 in Wien                                                                                            Lukas Weißhaidinger erhielt die Auszeichnung „Aufsteiger des Jahres“ (auf „Very Lucky Luky“ entfielen 52,6%                         aller abgegebenen Stimmen) und landete in der von Marcel Hirscher gewonnenen Kategorie „Sportler des                          Jahres“ auf Rang fünf. Foto: GEPA Pictures FINALE Speedy-Kids-Cup, am 24. 09. 2016 in Linz Bei herrlichem Wetter betreuten Gitti und Leo Rüf, unterstützt von Eltern und Geschwistern, ihre Schützlinge beim Finale des Speedy-Kids-Cup. Die gezeigten guten Leistungen lassen für die Zukunft einiges erwarten. In der Klasse wU8 belegten Maxie Harringer Rang zwei und Sophie Badenfeld Rang fünf. Marein Noska wurde in der Klasse wU10 elfte und in der Klasse wU12 belegte Louise McDonald Rang fünfzehn.                                                        Maximilian Prühwasser gewann in der Klasse mU8. Speedy-Kids-Cup Gesamt (8 Wettkämpfe): Maximilian Prühwasser wurde in der Klasse mU8 vierter von 22. In der Klasse wU8 wurde Maxie Harringer dritte und Sophie Badenfeld vierte von 19 Teilnehmern. Marei Noska wurde in der Klasse wU10 15. von 45 gewerteten. Louise McDonald belegte in der Klasse wU12 Rang 23 von 67 und Olivia McDonald wurde mit  nur einem Wettkampf 33. von 53 gewerteten. Norwich Great North City Games, am 10. 09. 2016 in Norwich/GBR Nach einer etwas beschwerlichen Anreise - Zug statt Flugzeug, Ankunft nur 30min vor dem Start) konnte                 Carina dieses „Street Race“ mit 11,20sek (0,0 Wind) für sich entscheiden. Nach dieser abenteuerlichen                             Anreise und dem Meeting in Brüssel vom Vortag bedeutete dieser Sieg einen versöhnlichen Saison-                              abschluss! IAAF Diamond League Finale, am 9. 09. 2016 in Brüssel Die Einladung zu diesem Meeting wurde von unseren zwei Weltklasse-Athleten gerne angenommen. Mit durchaus beachtlichen 11,14sek (+0,6 Wind) konnte sich Carina als 5. mitten in der Weltspitze platzieren. In der Endabrechnung erreicht sie im Diamond League Race den 4. Platz. Das unterstreicht nochmals die durchwegs guten Leistungen während der Saison. Erneut bewies Lukas Weißhaidinger in der Weltspitze seine Stärke und belegte mit 64,73m Rang drei. Dies bedeutete in der Diamond-League Gesamtwertung (nur 2 Einsätze) 14Punkten und damit Rang fünf. OÖ Meisterschaften U23, am 03. 09. 2016 in Ried David Göttlinger ging bei den OÖ Meisterschaften in Ried im 100m-Lauf an den Start. Nach einer für ihn sehr schwierigen Saison hat David jedoch eine sehr gute Leistung gebracht. 11,12sek im Finale über 100m bedeuteten Rang zwei und die Silbermedaille.